Aktuelles und Informatives

VIDEOSPRECHSTUNDE

Sehr geehrte Patienten, liebe Eltern,


aufgrund der Corona-Pandemie bieten wir Ihnen eine Videosprechstunde an.
Sie können auf Ihrem Smartphone, Tablet oder PC die folgende App herunterladen.

Die App lautet: „Mein Kinder- und Jugendarzt

Sie können sich die App im App Store oder Google Play kostenfrei herunterladen.

Danach können Sie telefonisch einen Termin in unserer Praxis für die Videosprechstunde ausmachen.

Anleitung:

1. App herunterladen

2. Sicherungssschlüssel wird per Email zugesandt

Diesen Bestätigungscode in der App unter Einstellungen => SICHERHEIT => E-Mail-Adresse eingeben.

4. dann unter Service => Online-Video-Kontakt

Termine für die Videosprechstunde vereinbaren Sie bitte immer telefonisch unter unserer Praxisrufnummer 08341 – 8844 zu den genannten Sprechzeiten.

Mit freundlichen Grüßen Ihr Praxisteam

Dr. Volkmar Reschke & Dr. Stella Exner

 

Corona-Pandemie: Derzeitiger Kenntnisstand und Empfehlungen
Liebe Eltern,
nach Einschätzung von Experten ist inzwischen eine Corona-Pandemie möglich. Im Sinne eines besonnenen Umgangs für Ihr Kind hier einige Stichpunkte nach momentanem Kenntnisstand:
–  Kinder stecken sich zwar an, aber erkranken meist nicht bzw. haben meistens nur milde Symptome
– Die Patienten sind bereits vor dem Krankheitsausbruch ansteckend!
– Die meisten Infizierten haben nur milde Verläufe und sind dennoch ansteckend!
– Ansteckung erfolgt hauptsächlich über Tröpfcheninfektion (Nießen, Anhusten), aber auch Schmierinfektion z.B. Händeschütteln, Türklinken etc.
– Ernste Verläufe gibt es fast nur bei älteren Menschen über 60 Jahren mit Grunderkrankungen (Chemotherapie, Herz-/ Lungenkrankheiten, Diabetes, besonders Raucher)
– Eine ursächliche Therapie bei Corona-Erkrankung ist noch nicht bekannt.
Vorbeugung:
– Häufiges Händewaschen, ggf. auch desinfizieren
– Händeschütteln, Umarmungen vermeiden
– Größere Menschenansammlungen meiden, Abstand halten
– Kinder bei Erkältungssymptomen großzügig zuhause lassen!
– Husten/Niesen in die Ellenbeuge, Taschentücher häufig wechseln

 Situation im Gesundheitswesen:
– Bei „Verdacht auf Corona-Infektion“ gilt: Keinesfalls unangemeldet in Praxis kommen, sondern in jedem Fall zuvor telefonische Kontaktaufnahme
– Bereits jetzt arbeiten die meisten Arztpraxen aufgrund der grassierenden Grippe- und Erkältungswelle weit über ihrer Belastungsgrenze
– Die Wartezimmer sind überfüllt, eine Ansteckung im Wartebereich mit dem Coronavirus ist prinzipiell nicht ausschließbar
– Vorsorgen und Impfungen werden von der Akutsprechstunde getrennt, die Akutsprechstunde ist zur Zeit tgl. von 10:30-12 Uhr (wie immer telefonische Anmeldung erforderlich!)

– Zusätzlich empfehlen wir: Kommen Sie bitte zur Zeit nicht wegen harmloser Erkrankungen wie z.B. leichter Erkältung oder Bindehautentzündung in die Praxis. Auch Fieber unter 39°C,  Schnupfen oder etwas Husten bei sonst fittem Kind sind kein Grund eine Praxis aufzusuchen. Es wäre fatal, wenn Ihr Kind deswegen mit dem Corona- oder Grippevirus angesteckt würde – fatal für alle Kinder, aber noch mehr für deren Eltern und Großeltern!  Rufen Sie uns bitte bei weiteren Fragen an!
– Kinder mit starken Atemwegsbeschwerden (heftiger, anhaltender Husten, Kurzatmigkeit, Schnelles und flaches Atmen) und mit Kontakt zu einem Coronafall oder Aufenthalt in einem Gebiet mit Coronafällen müssen in der Regel stationär behandelt werden. Auch hier aber zuvor Praxis oder Klinik anrufen.
Testung auf Corona:
– Die meisten Praxen, auch wir,  haben keine Schutzausrüstung in ausreichender Menge vorrätig, Tests auf Corona sind ohne entsprechenden Schutz aber nicht möglich!
– Labortestung erfolgt nur bei begründetem Verdacht: Direkter Kontakt mit einem gesichert Infizierten oder Aufenthalt in gesperrtem Gebiet (z. B. Norditalien) in den letzten Wochen
– Labortest nur bei begründetem Verdacht Kassenleistung, sonst Kosten ca. 150.- Euro
– Kapazität der Labore ist bei zahllosen unbegründeten Aufträgen erschöpft!
Hilfreiche Telefon-Nummern:
-ärztlicher Bereitschaftsdienst: 116117
– Telefonnummer des Gesundheitsamtes: 08342 9110
– Hotline des Gesundheitsministeriums für Patienten: 0800 575 8100

 

________________________________________________________

 

HPV Impfung für Jungen

Ein Fernsehbeitrag zu diesem Thema mit Dr. Reschke:  

————————————————————–